The world's most popular racing class
German Laser Sailing Class Association - Deutsche Laserklasse DLAS

Platz 9 für Julia Büsselberg im Laser Radial W und Platz 9 für Julian Hoffmann im Laser Radial M bei den YSWC 2018

25.07.2018

Vom 14. bis 20 Juli 2018 fanden in Corpus Christi /Texas die Youth Sailing World Championchips statt, an der 382 Teilnehmer aus 66 Nationen in 9 Bootsklassen teilgenommen haben. Corpus Christi am Golf von Mexiko ist nach San Franzisko und Chicago das 3.-windreichste Segelrevier der USA. Und so kam es dann auch. Bei Tagestemperaturen um 34 °C setzte immer mittags zwischen 12:00 h und 13:00 h die thermisch bedingte Seebrise ein, die mit einem Linksdreher dann schnell auf 14-18 kn und zum späten Nachmittag auf über 20 kn zunahm. Dabei strahlend blauer Himmel und so viel Sonne, dass man sich davor schützen musste. 


Die 9 Bootsklassen waren auf 3 Bahnen verteilt und starteten täglich abwechselnd zu 2 Wettfahrten entweder ab 12:00 h oder ab 15:00 h. Am späten Nachmittag war wegen der Thermik in der Regel noch mehr Wind als nach 12:00 h. Diese Bedingungen forderten von unseren Seglern alles ab. 


Etwas erschwerend kam hinzu, das man täglich die Boote aus dem Bootpark über eine Metallrampe mit ordentlichem Gefälle und dann über den Strand zum Wasser ziehen musste, um anschließend bei auflandigem Wind durch eine ordentliche Brandung zu slippen. Und nach dem Segeln bei noch stärkerer Brandung den gleichen Weg zurück. Es waren viele Volunteers unterstützend dabei, aber in der Brandung immer zu wenig. 


Eine weitere Besonderheit war die bakterielle Verunreinigung des Golfs von Mexiko. Daher musste man nach dem Segeln seine äußeren Gehörgänge spülen und pflegen, um einer Entzündung vorzubeugen. Und das Segeln mit offenen Wunden hat sich verboten. 


Erfreulich aus Sicht der DLAS haben Julia und Julian jeweils einen hervorragenden 9. Platz in den qualitativ stark besetzten Laser-Feldern ersegelt. 


Aber auch die anderen deutschen Teams, die alle Wettfahrten bis zum Schluss mitsegeln konnten, landeten am Ende in den Top 10. In der Nationenwertung hat Deutschland den 13. Platz belegt, während der Gastgeber USA diese hoch überlegen gewonnen hat. 


Zusammenfassend waren es sehr schöne Tage in den USA, aus denen alle Segler/innen sehr viel Erfahrung mit nach Hause nehmen konnten. 

Text und Fotos: Dr. Jörg Büsselberg

 
Popup-Fenster