The world's most popular racing class
German Laser Sailing Class Association - Deutsche Laserklasse DLAS

... und noch eine WM mit einem von Ziegelmayer gesponserten Rigg

19.11.2018

Nach der Winterpause dieses Jahres, bauten wir wie jedes Jahr Anfang April unsere Vereinsboote auf, um zu prüfen, welche Teile fehlen. Zu meinem Boot gab es kein 4.7 Rigg, so dass ich das gesponserte Unterteil und das Rigg von Ziegelmayer bekam. Die erste Regatta, bei der ich das Rigg benutzte, war die 4.7 JWM in Gdynia (Polen). Zuvor hatte ich es bereits bei passenden Gelegenheiten/Bedingungen eingesegelt. 


Am 7. Juli starteten wir Zuhause los, um uns vier Tage vor der eigentlichen Regatta in Gdynia intensiv auf die örtlichen Gegebenheiten vorzubereiten. Wir besprachen mit unserem Trainer im Vorfeld unser Ziel für die WM, meins war Bronze Fleet. 


Insgesamt waren es 400 Segler, 280 Jungs und 120 Mädchen am Start. Die Jungs waren in vier Fleets und die Mädels in zwei Fleets unterteilt. Wir segelten jeden Tag zwei Rennen. 


An den ersten drei Regattatagen fanden die Qualifikationsrennen, die für die anschließenden drei Finalrenntage entscheidend waren, mit ordentlicher Wind statt. Durch die, für mich nicht passenden Windbedingungen reichte es bei den Qualifikationsrennen nur für das Emerald Fleet. Darüber war ich sehr enttäuscht. 


Bei den Finalrennen mit etwas weniger Wind, was für mich ein Vorteil war, ersegelte ich auch einen 5. Platz im Emerald. Insgesamt wurde ich 43. im Emerald Fleet, was ich als sehr enttäuschend empfunden habe. Ich hoffe, es nächstes Mal besser machen zu können. Alles in allem war es aber eine schöne seglerische Erfahrung mit den anderen Jugendlichen aus den verschiedenen Ländern der Welt zu segeln.


Noah Krütze


Die Bilder sind “Copyright by wecamz”.

     
    Popup-Fenster