The world's most popular racing class
German Laser Sailing Class Association - Deutsche Laserklasse DLAS

IDJMs und IDJüMs bis Herbst vom DSV abgesagt

07.05.2020

Liebe Vertreter*innen der Klassenvereinigungen, 


liebe Vereinsvertreter*innen, 


nach Abwägung aller Faktoren, insbesondere der Frage der Qualifikationsmöglichkeit selbst bei einer Verkürzung von Melde- und Qualifikationsfristen, dem Umstand, dass nach derzeitiger Einschätzung bis mindestens einschließlich Mitte Juni in Deutschland flächendeckend keine Regatten stattfinden werden können, dem Schutz der Gesundheit und der Planungssicherheit für Vereine, Segler*innen, Eltern und aller weiteren Beteiligten haben wir uns dazu entschlossen, alle Deutschen Jugend- und Jüngstenmeisterschaften, die bis einschließlich 31. August 2020 geplant waren, abzusagen bzw. auf einen späteren Termin zu verlegen. 


Diese Entscheidung wurde unter Berücksichtigung der aktuellen Regelungen in den einzelnen Bundesländern, dem von der Bundesregierung und den Landesregierungen gegebenen Ausblicken sowie nach Rücksprache mit Experten und unter Heranziehung der verfügbaren Informationen zur Risikoeinschätzung und -abwägung, der voraussichtlich erforderlichen Hygienemaßnahmen/-pläne sowie der geforderten Quarantäne- und Evakuierungspläne auf Basis der Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Weltsegelverbandes getroffen. 


Wir möchten daher alle von dieser Entscheidung betroffenen Vereine und Klassen bitten eine Verlegung in den Herbst (frühestens Ende September) ins Auge zu fassen oder alternativ mitzuteilen, dass die Jugend- bzw. Jüngstenmeisterschaft für das Jahr 2020 gänzlich abgesagt wird. 


Soweit eine Absage erfolgt, aber auch für den Fall, dass die Meisterschaft verlegt und z.B. von einem anderen Verein durchgeführt wird, schlagen wir vor, dass die Vereine, die für dieses Jahr als durchführende Vereine vorgesehen waren vorrangig die Möglichkeit erhalten die Jugend- bzw. Jüngstenmeisterschaft 2021 durchzuführen, im Idealfall in einem vergleichbaren Zeitraum. Eine entsprechende Genehmigung würde dann kurzfristig erfolgen. 


Um den Aspekten von Gesundheitsschutz und Durchführbarkeit Rechnung zu tragen und eine einheitliche Behandlung der Meisterschaften, die im Jahr 2020 möglicherweise durchgeführt werden können, zu gewährleisten, gelten für alle Deutschen Jugend- und Jüngstenmeisterschaften im Jahr 2020 die nachfolgenden Vorgaben: 



  • • die Teilnehmerzahl wird auf 80 Personen begrenzt (40 Boote bei Zweihand-Klassen, 80 Boote bei Einhand-Klassen); sollte sich die Gesamtsituation positiv entwickeln, ist eine spätere Erhöhung dieser Zahl denkbar 

  • • Meisterschaften können zeitgleich an einem Ort jeweils nur für eine Klasse erfolgen 

  • • die Dauer der Meisterschaft kann auf zwei Tage verkürzt werden; es bleibt bei einer Mindestzahl von vier Wettfahrten für eine Meisterschaftswertung 

  • • eine bereits bestehende Regatta kann zur Meisterschaft „umgewidmet“ werden 

  • • empfohlener Zeitraum für verschobene Meisterschaften ist vom 10.10 bis 18.10.2020 


 


Wir sind uns bewusst, dass die Schwierigkeiten, die sich ergeben für alle Beteiligten eine Belastung und Herausforderung sind und möchten auch ganz ehrlich unserer Sorge Ausdruck verleihen, ob Meisterschaften im Jahr 2020 überhaupt möglich sein werden. Wir hoffen jedoch, dass zumindest eine Chance besteht, in ein annähernd normales Regattageschehen noch in diesem Jahr zurückzukehren. 


Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, um das Beste aus der Situation zu machen. 


Bitte beachten Sie, dass Verlegungen und Verschiebungen vom Deutschen Segler-Verband genehmigt werden müssen und die Ordnungsvorschriften - soweit diese nicht ausdrücklich geändert oder ausgesetzt sind - weiterhin Anwendung finden. 


Wir werden den gesamten Ablauf jedoch so unbürokratisch wie möglich gestalten. 


Um von allen Klassenvereinigungen die Last zu nehmen, dass Ranglistenregatten durchgeführt werden müssen, um den Status als Meisterschaftsklasse zu erhalten, wurde für den Jugend- und Jüngstenbereich entschieden, das alle Klassen, die im Jahr 2020 den Status einer Meisterschaftsklasse innehaben, diesen Status auch für das Jahr 2021 unabhängig von der Zahl der Ranglistensegler*innen 2020 behalten. 


Auch für die Meisterschaften 2021 wird bezüglich der Qualifikation von uns dafür Sorge getragen werden, dass es - unabhängig von der Zahl der im Jahr 2020 stattfindenden Qualifikationsregatten - zu keinen unfairen Verzerrungen bei der Teilnahme an den Jugend- und Jüngstenmeisterschaften kommt und auch Umsteiger*innen die Möglichkeit haben an den Meisterschaften teilzunehmen. 


Wie bereits besprochen ist für das Jahr 2022 die Durchführung einer Gemeinsamen Deutschen Jugend- und Jüngstenmeisterschaft geplant. 


In der Hoffnung, dass Sie alle gesund sind oder werden und gesund bleiben verbleiben wir 


mit besten Grüßen 


Timo Haß 


Jugendobmann 


für den Jugendsegelausschuss 

     
    Popup-Fenster